05.05.2012

Landesbeirat für Migranten

(nd). Berlins Migranten haben im zweiten Anlauf einen Landesbeirat für Integrations- und Migrationsfragen gewählt. Die Wahl fand am Donnerstagabend im Rathaus Schöneberg statt. Wahlberechtigt waren Vertreter von 159 Migrantenvereinen, die sich auf einer beim Berliner Integrationsbeauftragten öffentlich geführten Liste eingetragen hatten.

Für die sieben Plätze im Integrationsbeirat waren insgesamt 59 Kandidatinnen und Kandidaten zugelassen. Zur Sicherstellung einer ausgewogenen Repräsentanz waren fünf Plätze für bestimmte Herkunftsregionen vorgesehen. Die Neuwahl war aufgrund eines Verfahrensfehlers im ersten Durchgang notwendig geworden.

Werbung in eigener Sache

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken