11.05.2012

Warnstreik bei Bombardier

Hennigsdorf (dpa). 350 Beschäftigte des Schienenfahrzeugherstellers Bombardier in Hennigsdorf traten gestern in den Warnstreik. Mit bundesweit laufenden Aktionen sollen die Arbeitgeber im derzeitigen Tarifkonflikt zum Einlenken bewegt werden. Auf einer Kundgebung vor dem Verwaltungsgebäude von Bombardier in Hennigsdorf betonte IG Metall-Funktionär Bernd Thiele, die ungefristete Übernahme von Azubis und die Lage der Leiharbeiter sei das drängendste Problem.