12.05.2012

Wissen, punkten, gewinnen

Gewinnspiel: MAI WOCHENRUNDE 2

  • An vier Wochenenden stellen wir jeweils drei Fragen. Sie beziehen sich auf historische Daten der Folgewoche.
  • Für jede richtige Antwort gibt es drei Punkte, bei drei Richtigen einen Zusatzpunkt.
  • Die Punkte der vier Spielwochenenden werden für Jede und Jeden im »nd« gesammelt.
  • Am Monatsende gewinnen die meisten Punkte; bei Gleichstand wird unter Ausschluss des Rechtsweges gelost. Die drei Gewinner werden mit Namen und Wohnort veröffentlicht.
  • Lösungen der jeweiligen Wochenrunde bis Donnerstag an: zeitgenuss@nd-online.de oder Fax: (030) 29 78- 1600 oder »neues deutschland«, Kennwort Zeitgenuss, Franz-Mehring-Platz 1, 10243 Berlin.


GEWINNE BEIM MAISPIEL

1. PREIS: Ein-Liter-Isolierkanne mit Tee und Kandiszucker, pflegeleichter Vakuum-Hartglaseinsatz.

2. PREIS: Mumienschlafsack, Nylon, bis minus 15 Grad.

3. PREIS: Der Traum des Kelten von Mario Vargas Llosa, Suhrkamp, 2011.

NEUE FRAGEN

Wer, wo?
Es ist leicht, etwas Wahres zu sagen, ein Apercu; es ist schwierig, fast unmöglich, dieses Wahre anzuwenden. Wer schrieb es wo?

Wo, wann?
Laut Gesetz vom 14. Mai 1909 war in Deutschland auch Papiergeld offizielles Zahlungsmittel und »so gut wie Gold«. Wo in Europa hatte man wann ein solches Gold-Papier-Äquivalent als erstes eingeführt?

Welche, was?
Zwei Großmächte trafen sich am 15. Mai 1989 nach langer Zeit wieder auf höchster Ebene. Welche, und was passierte danach in der Stadt des Treffens?

AUFLÖSUNG 1. Mairunde
(nd vom 5./6. Mai)

Wer, wo? - Henryk Sienkiewicz (5. Mai 1846 - 15. November 1916), poln. Schriftsteller, Nobelpreisträger 1905, in: Quo vadis, Paul Franke Verlag, Berlin, 1947, S. 49.

Wo, welcher? - Es war in Hannover der 1. Parteitag der NPD.

Wie? - Es handelte sich um 123 Milliarden Goldmark (vergleichsweise etwa 700 Milliarden Euro) in 66 Jahresraten. Nach deutschen Angaben sind davon 67,7 Milliarden Goldmark gezahlt worden.

Werbung in eigener Sache

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken