Ralf Streck, San Sebastián 14.05.2012 / Ausland

Hunderttausende empören sich in Spanien

Demonstrationen in 80 Städten - Polizei löst friedliche Protestversammlungen auf

Vor einem Jahr hatte die Bewegung »15-M«, wie sie in Spanien wegen ihres Beginns am 15. Mai genannt wird, weltweit für Schlagzeilen gesorgt. Am Sonnabend hat sie sich eindrucksvoll öffentlich zurückgemeldet.

»Wir wollen keine Ware in den Händen korrupter Politiker, Banker und Spekulanten sein«, machten etwa 1000 »Empörte« am Sonnabend im baskischen San Sebastián deutlich. An diesem grauen Frühlingstag fand hier eine von 80 Demonstrationen statt, mit denen die Empörten-Bewegung der »Indignados« in Spanien ihren Jahrestag beging. In San Sebastián war die Beteiligung in diesem Jahr größer als im Vorjahr, und das galt auch für Bilbao und die übrigen baskischen Städte.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: