16.05.2012

Worldwatch mahnt grüne Wirtschaft an

Jahresbericht fordert »Wohlstand für alle«

1

Berlin (epd/nd). Wenige Wochen vor der UN-Konferenz Rio+20 mahnt das US-Institut Worldwatch eine nachhaltige Wirtschaftsweise an. »Eine grüne Wirtschaft entsteht nicht aufgrund von Lippenbekenntnissen«, sagte Projektleiter Michael Renner am Dienstag in Berlin anlässlich der Vorstellung der deutschen Ausgabe des Berichts »Zur Lage der Welt 2012«. Deutschland und die EU spielten bei dem Gipfel in Rio de Janeiro eine zentrale Rolle, um auf eine »Weltwirtschaft innerhalb ökologischer Grenzen« hinzuwirken.

Der Bericht wird von dem Institut jährlich herausgegeben. Die rund 35 Autoren der aktuellen Ausgabe rufen zu einem nachhaltigen »Wohlstand für alle« auf. Dazu zähle unter anderem, eine »grüne Wirtschaft« auch sozialverträglich mit sicheren und guten Arbeitsplätzen zu gestalten.

Forschungsministerin Annette Schavan (CDU) sagte anlässlich der Vorstellung, es müsse jetzt gehandelt werden, weil es um das Überleben der Menschheit gehe. Zentrale Frage sei, wie es zu schaffen sei, dass nachhaltige Entwicklung auch profitabel sei.