16.05.2012

Hochschulen geben mehr Geld aus

Wiesbaden (AFP/nd). Die Ausgaben der Hochschulen in Deutschland haben sich im Jahr 2010 erhöht. Die öffentlichen und privaten Hochschulen gaben 41,2 Milliarden Euro für Lehre, Forschung und Krankenbehandlung aus, wie das Statistische Bundesamt am Dienstag mitteilte. Dies waren 6,1 Prozent mehr als im Vorjahr, als die Ausgaben bei 38,9 Milliarden Euro lagen. Gründe für den Anstieg seien unter anderem der Ausbau der Studienplätze, die Neugründung von Hochschulen sowie Zusatzmittel aus dem Konjunkturprogramm gewesen.

Werbung in eigener Sache

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken