Max Böhnel
19.05.2012

"Obama ist ein Kriegspräsident"

US-Aussenpolitikexpertin Phyllis Bennis

Ist Obama ein Kriegspräsident?

Natürlich ist Präsident Obama ein Kriegspräsident. Er sagte einerseits, der Irakkrieg sei dumm, aber er setzte sich an die Spitze des Afghanistankriegs. Obama hatte einen General, der den Mut hatte, ihm von einer Eskalation in Afghanistan abzuraten. Aber leider hörte der Präsident auf andere Generäle, die die Eskalation wollten. In seinen ersten Amtsmonaten entsandte Obama 21000 US-Soldaten mit der Anmerkung, das Problem irgendwie später zu lösen. Dann entsandte er 30000 weitere. Im Wahlkampf hatte Obama gesagt, er sei gegen dumme, falsche Kriege. Aber das ist Definitionssache. Es liegt an uns, der US-Friedensbewegung und der Mehrheit der amerikanischen Bevölkerung, Obama davon zu überzeugen, dass der Afganistankrieg ebenfalls ein dummer Krieg ist.

Ist die NATO ein Kriegsbündnis?

Die NATO wurde als Kriegsbündnis konzipiert. Sie nennt sich defensiv, aber ich nenne sie offensiv. Aus der Perspektive eines Militärbündnisses können Probleme nur militärisch gelöst werden. Ein Hammer sieht nur Nägel. Die NATO ist ein gigantischer Kriegshammer, aber Afghanistan ist kein Nagel.

Werbung in eigener Sache

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken