Wilfried Neiße 23.05.2012 / Inland

Wasserbüffel und Mais-Monokultur

Brandenburgs durchwachsene Bilanz in Sachen Naturschutz

Die Vorsitzende des Naturschutzbeirates Brandenburg, Vera Luthardt, hat vor der zunehmenden Verwendung von Chemie in der Landwirtschaft gewarnt. Sorge bereite vor allem der Einsatz von Pestiziden beim Maisanbau. Umweltministerin Anita Tack (LINKE) zog dieser Tage anlässlich des Jubiläums der Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie in der EU Bilanz.

Vor 20 Jahren wurde die Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie (FFH) in der Europäischen Union geltendes Recht. Sie hat auch in Brandenburg »den Naturschutz stärker in die Köpfe gebracht«, stellte Umweltministerin Anita Tack (LINKE) aus diesem Anlass fest.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: