Keine Ruhe in Tegel

Statt »Tag der Befreiung vom Lärm« mehr Flüge auch nachts

Wer die Flughafen-Pleite ausbaden muss, steht jetzt fest: Es sind die Anwohner des Flughafens Tegel, die nun noch mehr Fluglärm ertragen müssen, auch nachts. Denn der erweiterte Flugplan, den vor allem Air Berlin und Lufthansa am 3. Juni vom BER abwickeln wollten, wird nun nach Tegel verlagert. Die Flughafenkoordination der Bundesrepublik hat bereits mitgeteilt, das sich die Start- und Landezeiten (Slots) »unter Ausschöpfung aller Möglichkeiten« übertragen lassen, vorausgesetzt, die Nachtflüge werden ausgeweitet. Der Senat will dies genehmigen.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: