26.05.2012

Kritik an Giftmüll-Import

Berlin (epd/nd). Umweltschützer haben Pläne zum Import von Giftmüll aus dem indischen Bhopal nach Deutschland kritisiert. Es bestehe der Verdacht, dass hinter dem Vorhaben der bundeseigenen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) Profitinteresse stehe. Es könnte Sondermüll nach Europa geholt werden, der Indien gemäß UN-Richtlinien nie verlassen dürfte, sagte die Chemieexpertin des Bundes für Umwelt und Naturschutz (BUND), Claudia Baitinger, der »Berliner Zeitung«. Bei den 350 Tonnen Giftmüll, die die GIZ entsorgen wolle, handele es sich wahrscheinlich um hochgiftige Reste aus der Pestizid-Produktion.

Werbung in eigener Sache

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken