29.05.2012

Spanien will Banken alleine retten

Madrid (dpa/nd). Spanien ist entschlossen, seine angeschlagenen Banken aus eigener Kraft zu sanieren. »Es wird für die spanischen Geldhäuser keine europäische Rettungsaktion geben«, erklärte Ministerpräsident Mariano Rajoy am Montag. Er räumte jedoch ein, dass Spanien es derzeit »sehr schwer« habe, sich auf den Finanzmärkten frisches Geld zu beschaffen. Allerdings habe der Anstieg der Risikozuschläge für spanische Staatsanleihen auf ein Rekordniveau nichts mit der Krise der Großbank Bankia zu tun. Am Freitag war bekanntgeworden, dass die Sanierung der angeschlagenen Großbank Bankia den spanischen Staat mehr als 23 Milliarden Euro kosten soll.

Werbung in eigener Sache

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken