Nissrine Messaoudi 29.05.2012 / Berlin / Brandenburg

Vielfalt macht stolz

700 000 feierten in Berlin den 17. Karneval der Kulturen

Stolz auf die eigenen Wurzeln: Beim Karneval der Kulturen feierte Berlin am Pfingstwochenende zum 17. Mal seine Vielfalt. Laute Musik, Trommelschläge, bunte Kostüme - von Freitagabend bis Montag verwandelte sich der Stadtteil Kreuzberg in eine unbeschwerte Party. Der traditionelle Höhepunkt des Karnevals, der Straßenumzug, lockte am Sonntag rund 700 000 Besucher an, die sich bei strahlendem Sonnenschein an den aufwendig gestalteten Kostümen und Wagen der Teilnehmer erfreuten. Fast 100 Gruppen aus 70 Ländern präsentierten ihr Herkunftsland. Die Parade begann am Hermannplatz in Neukölln und endete am Abend in der Yorckstraße in Kreuzberg. Erstmals waren Gruppen aus Taiwan und Nepal dabei.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: