04.06.2012

»Wowi in die Einflugschneise«

Tausende protestierten vorm Roten Rathaus gegen Hauptstadt-Airport und Fluglärm

(dpa). Mehrere tausend Anwohner haben am Sonntag vor dem Roten Rathaus in Berlin gegen den Hauptstadtflughafen demonstriert. Der Neubau in Schönefeld sollte am Sonntag in Betrieb gehen, wurde aber nicht rechtzeitig fertig. Vor dem Amtssitz des Regierenden Bürgermeisters Klaus Wowereit (SPD) forderten die Demonstranten, dass dieser seinen Sitz im Aufsichtsrat der staatlichen Flughafengesellschaft abgibt - ebenso Brandenburgs Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD). Außerdem solle Flughafenchef Rainer Schwarz seinen Hut nehmen. Die Anwohner werfen den Verantwortlichen vor, durch Missmanagement zusätzlich Millionenkosten für die Steuerzahler verursacht zu haben. Der Hauptstadtflughafen sei auf Lügen gegründet, außerdem betrüge die Betreibergesellschaft die Anwohner beim Schallschutz.

Auf Transparenten forderten die Bürger »Wowi in die Einflugschneise«. Die Veranstalter sprachen von 3000 Teilnehmern.