Meine Sicht

Linksblinker

Martin Kröger zur Wahl des neuen SPD-Landeschefs

Die Wahl um den Landesvorsitz der Berliner SPD ist entschieden – erst einmal. Die Abstimmung viel deutlicher aus, als zuvor von Beobachtern erwartet: Rund 55 Prozent votierten für Jan Stöß, 45 Prozent für Michael Müller. Dennoch sieht wahrer Rückhalt in einer Partei sicherlich anders aus. Ähnlich wie bei der Linkspartei auf Bundesebene wird auch der neue Vorsitzende der Berliner Sozialdemokraten jetzt einige Scherben aufzukehren haben und viele Wunden heilen müssen, die in den vergangenen Wochen innerhalb des SPD-Landesverbandes unter den Mitgliedern geschlagen wurden.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: