Jirka Grahl 25.06.2012 / Sport

Torsuche bei Wikipedia

Kein großes Malheur: Frankreich scheidet gegen Welt- und Europameister Spanien im Viertelfinale aus

Erstmals seit den letzten drei großen Turnieren hatte die französische Mannschaft mal wieder die Vorrunde überstanden. Doch gegen Titelfavorit Spanien fehlten der Auswahl von Trainer Laurent Blanc am Samstagabend die spielentscheidenden Mittel. Xabi Alonso traf zwei Mal beim 2:0 der Spanier, denen weiterhin der Glanz von 2008 und 2010 fehlt.

Was für ein Jubiläum für Xabi Alonso: Ausgerechnet im hundertsten Länderspiel glückten dem Basken in Diensten von Real Madrid jene beiden Treffer, die am Samstagabend den Halbfinaleinzug für Titelverteidiger Spanien bedeuteten. Erst traf er mit einem Kopfball in der 19 Minute, nachdem ihn Jordi Alba mit einer passgenauen Flanke mustergültig bedient hatte, und schließlich verwandelte er in der Nachspielzeit auch noch einen Foulelfmeter in gewohnt sicherer Manier (90.+1).

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: