30.06.2012

19 Maoisten bei Gefechten getötet

Delhi (dpa/nd). Bei Gefechten im zentralindischen Bundesstaat Chhattisgarh haben Sicherheitskräfte mindestens 19 bewaffnete Maoisten getötet. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, starben 17 Rebellen im Distrikt Bijapur. Sechs Angehörige der paramilitärischen Bundespolizei seien bei den mehrstündigen Kämpfen in der Nacht verletzt worden. Im Nachbardistrikt Sukma kamen den Angaben zufolge zwei Rebellen ums Leben. Die Maoisten kämpfen nach eigener Darstellung für die Rechte der armen Landbevölkerung. Sie sind in mehr als einem Drittel der 626 indischen Distrikte aktiv.

Werbung in eigener Sache

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken