Caroline M. Buck 26.07.2012 / Kino und Film

Lieber Miss als Mutter

Miss Kicki von Håkon Liu

Das Übernehmen von Verantwortung ist Miss Kickis Sache eher nicht. Als ihr kleiner Sohn sie brauchte, ging sie nach Amerika, allein, und jagte dort dem Traum von einem besseren Leben hinterher. Nun ist ihr Sohn schon fast erwachsen, eine Annäherung lange überfällig, aber Miss Kicki kann es wieder nicht lassen. Auf der gemeinsamen Reise nach Taiwan, von der Viktor glaubt, sie solle Mutter und Sohn einander näherbringen, will Miss Kicki vor allem den Mann endlich auch persönlich kennenlernen, mit dem sie bisher nur per Internetkamera verkehrte.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: