Hans-Gerd Öfinger 03.08.2012 / Inland

Globalisierungskritiker im Trainingslager

Attac startet Sommerakademie an der Mainzer Universität

Im Zeichen der aktuellen Wirtschafts- und Eurokrise begann am Mittwochabend auf dem Mainzer Universitätsgelände die zehnte Attac-Sommerakademie. Bis Sonntag können sich Aktivisten und Interessenten in weit über 100 Einzelveranstaltungen für anstehende Auseinandersetzungen fit machen.

»Griechenland ist ein Versuchskaninchen für Europa«, erklärte die Athener Attac-Aktivistin Marica Frangakis bei der Eröffnungsveranstaltung: »Hier wird getestet, wie weit sie gehen können, bevor die Bevölkerung revoltiert.« Frangakis beschrieb den Niedergang von Lebensstandard, Sozialstaat und Arbeitnehmerrechten und die Zunahme von Massenarbeitslosigkeit und sozialer Spaltung in ihrem Land. Ein Großteil der internationalen »Rettungsgelder« sei direkt an die Gläubigerbanken geflossen. So werde das Land nie aus der Schuldenfalle herauskommen.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: