11.08.2012

Resümee und Ausblick: Wie weiter mit den Krisenprotesten?

Anfang dieser Woche wurde in Frankfurt am Main das letzte Occupy-Camp geräumt. Ist damit das Ende der Bewegung besiegelt? Noch vor knapp drei Monaten demonstrierten über 30 000 Menschen in der deutschen Bankenmetropole gegen ein Krisenregime, das in vielen Ländern Europas Millionen Menschen in Not und Elend stürzt. Die Proteste unter dem Namen »Blockupy« Mitte Mai in Frankfurt waren - trotz des Verbots durch die Stadt - ein bedeutsamer Schritt: Ein breites Bündnis rief zu zivilem Ungehorsam auf. Mit einer Blockade der EZB sollte der kapitalistische Normalzustand gestört werden. Wie aber wird es mit den Bankenprotesten weitergehen? Und was wollen die verschiedenen Spektren der Blockupy-Organisatoren zukünftig in den Fokus ihrer Kritik stellen?

Werbung in eigener Sache

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken