Martin Hatzius 29.08.2012 / Kultur

Die Ästhetik des Widerlichen

Pussy Riot und die Grenzen des Hinnehmbaren

Wann ist die Grenze überschritten? Ist sie es, wenn die öffentliche Ordnung willentlich vulgär attackiert wird? Oder ist sie es, wenn drei junge Frauen für solch einen rüden Schabernack zu zwei Jahren Lagerhaft verurteilen werden? Die Frage ist: welche Grenze?

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: