Roland Etzel 06.12.2012 / Ausland

Tacheles statt Schmusekurs?

Deutsch-israelische Verhandlungsrunde

Netanjahu ante portas - in früheren Jahren ein steter Quell der Freude im Kanzlerinnenamt. Doch diesmal dürfte er der Hausherrin ungelegen kommen, und es kann gut sein, dass Angela Merkel den schwachen Tag verwünscht, als sie Treffen mit dem israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu zu einer Art Ritual erhob. Mit diesem Gast gemeinsam möchte im Moment kaum jemand in der Welt in Kameras lächeln.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: