10.01.2013

Venezuelas Präsident Chávez kann Amtseid nicht ablegen

Buenos Aires (epd/nd). Venezuelas schwer kranker Präsident Hugo Chávez kann am heutigen Donnerstag nicht wie vorgesehen seine neue Amtszeit antreten. Wie Vizepräsident Nicolás Maduro in einem Brief an die Nationalversammlung mitteilte, wird Chávez »auf Empfehlung der Ärzte« nicht nach Caracas kommen. Auf einer außerordentlichen Sitzung stimmte die Nationalversammlung dafür, dass der Präsident den Eid zu einem späteren Zeitpunkt vor dem Obersten Gerichtshof ablegen kann und erlaubte zugleich den unbefristeten Aufenthalt im Ausland. Chávez wird in Kuba behandelt.

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken