Marian Krüger 02.02.2013 / Inland

Schlechter Tag für Mieter

Ein schwarz-gelbes Gesetz ganz im Sinne der Vermieter passiert den Bundesrat

Der Bundesrat stimmte dem schwarz-gelben Mietrechtsänderungsgesetz zu. Änderungen hält es vor allem für Mieter bereit - zum schlechteren.

Das Wort Reform hat in Deutschland seit Langem keinen guten Klang mehr. Es klingt nicht nur nach Verschlechterung, es klingt vor allem nach Einseitigkeit. Und bei der Mietrechtsreform gibt es wieder nur eine Gewinnerseite, das sind die Wohnungseigentümer.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: