Die Hypothek der günstigen Zinsen

Immobilienkredite

Noch nie waren Immobilienkredite so günstig wie jetzt. Für einen Kredit zahlen Häuslebauer derzeit nur etwa drei Prozent Zinsen im Jahr. Das macht den Bau/Kauf der eigenen vier Wände auch für Durchschnittseinkommensbezieher erschwinglich. Die Zinsunterschiede zwischen den Kreditangeboten von Banken, Versicherungen und Vermittlern allerdings sind enorm.

Wer ein Haus baut, benötigt eine Baufinanzierung. Diese ist nicht ohne Risiko, kann im schlimmsten Fall zur schweren »Hypothek« werden. In Deutschland sind langfristige Verträge über 10, 15 Jahre mit festen Zinssätzen üblich. In Einzelfällen laufen Verträge bis zu 30 Jahre. Das macht die Baufinanzierung kalkulierbar. In vielen Ländern sind dagegen Verträge üblich, die nur zwei Jahre lang den Zins festschreiben. Steigen die Zinssätze dann, kann eine eng kalkulierte Baufinanzierung schnell platzen.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: