Christiane Kühl, Peking 16.07.2013 / Wirtschaft und Umwelt

Chinas Wirtschaft droht harte Landung

In der Volksrepublik liegt das Wirtschaftswachstum das fünfte Mal in Folge unter acht Prozent

Chinas Wachstum verlangsamt sich immer weiter. Hoffnungen auf eine schnelle Besserung gibt es nicht. Der Aufwärtstrend der vergangenen Jahre wurde mit Schulden möglich gemacht. Nun zahlen die Kommunen die Rechnung, Investitionen bleiben aus. Auch der IWF ist skeptisch.

Chinas Wirtschaftswachstum befindet sich weiter auf Talfahrt. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum legte das Bruttoinlandsprodukt (BIP) im zweiten Quartal nur noch um 7,5 Prozent zu. Von Januar bis März hatte das Wachstum noch bei 7,7 Prozent gelegen. Die industrielle Produktion stieg im ersten Halbjahr nur noch um 9,3 Prozent. »Wichtige ökonomische Indikatoren bleiben innerhalb der erwarteten Grenzen, aber das wirtschaftliche Umfeld bleibt komplex«, drückte Sheng Laiyun, Sprecher des Nationalen Statistikamtes, die Lage aus.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: