Abraham Melzer 07.08.2013 / Kolumnen
Gastbeitrag

Eine göttliche Angelegenheit

Abraham Melzer über die Chancen einer Zweistaatenlösung in Nahost

1947 hat die Vollversammlung der Vereinten Nationen beschlossen, Palästina zwischen Juden und Arabern aufzuteilen. Die Juden erhielten 52 Prozent und die Palästinenser 48 Prozent. Juden besaßen damals nicht mehr als sieben Prozent des Bodens.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: