Bahn-Mitarbeiter sollen Urlaub abbrechen

Engpass in Mainz führt zu weitreichenden Forderungen

Die FDP fordert, dass wegen des Chaos im Bahnverkehr in der Region Mainz Mitarbeiter aus dem Urlaub zurückkommen sollen. Die Bahn- Gewerkschaft weist diesen Vorschlag brüskiert zurück.

Berlin (AFP/nd). 15 Mitarbeiter sind üblicherweise im Stellwerk-Fahrdienstes in Mainz beschäftigt. Fünf von ihnen sind derzeit krank und drei im Urlaub. FDP-Generalsekretär Patrick Döring, der auch im Aufsichtsrat der Bahn sitzt, schlug in der »Bild am Sonntag« vor, die urlaubenden Mitarbeiter sollten sofort auf Kostenerstattung der Bahn ihren Urlaub abbrechen und Dienst tun. »Die Bahn lebt auch vom Teamgeist der Eisenbahner«, fügte Döring hinzu. In Mainz müssten die Züge wieder rollen.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: