Celestine Hassenfratz 04.09.2013 / Inland

Aus dem Netz in die Köpfe

Podiumsdiskussion über Blogs als Mittel im Kampf gegen Sexismus und Rassismus

Aufschrei und N-Wort-Debatte bestimmten Anfang des Jahres die gesellschaftlichen Debatten. Welche Rolle spielen Blogs und Twitter bei den Diskursen um Sexismus und Rassismus? Welches Potenzial bergen die Massenmedien und wie unterscheidet sich die Blogosphäre davon? Diesen Fragen widmete sich eine Veranstaltung der Friedrich-Ebert-Stiftung.

Alles begann im Januar. Draußen rieselten die Schneeflocken, drinnen in den Wohnungen leuchteten die Bildschirme. In den Timelines des Kurznachrichtendienstes Twitter tauchte immer wieder ein Wort auf: »aufschrei«.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: