Döbeln: Hunderte gegen Neonazis auf der Straße

Protest in Sachsen will nach dem Elbe-Hochwasser nun »die braune Soße« abwehren / Blockadeaktionen auf Route der Neonazis

Döbeln (Agenturen/nd). Im sächsischen Döbeln haben am Samstag nach Angaben der Initiatoren rund 500 Menschen gegen einen geplanten Aufmarsch von Neonazis protestiert. Die Aktionen auf Initiative des Bündnisses »Döbeln ist bunt« begannen bereits am Vormittag mit einem Programm auf dem Obermarkt unter Mitwirkung des Döbelner Theaters. Auf einer Kundgebung kamen unter anderem Vertreter der evangelischen Kirche sowie aus Politik und Gesellschaft zu Wort. Im Aufruf des Bündnisses hieß es, Döbeln werde nach dem überstandenen Hochwasser nunmehr »die braune Flut abwehren«.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: