Sebastian Reinfeld 08.10.2013 / Debatte

Sand in die rechte Diskursmaschine streuen

Sebastian Reinfeldt über den nationalistischen Populismus der AfD und linke Gegenstrategien

In der Diskussion über das Ergebnis der Bundestagswahl 2013 spielt – nicht nur innerhalb der Linkspartei – der relative Wahlerfolg der AfD eine große Rolle. Auch Sahra Wagenknecht befürchtet, dass diese rechtspopulistische Gruppierung bei den kommenden Europawahlen ein gutes Resultat erzielen könnte, und sich somit eine national-liberale Protestpartei im deutschen Parteiensystem etablieren könnte.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: