Günter Benser 12.03.2014 / Literatur
Buchmesse Leipzig

In Luxemburgs Auftrag unterwegs zu Lenin

Ulrich Weitz hat eine Biografie von Eduard Fuchs, einem Mann im Schatten, verfasst

Falls überhaupt, dann kennen heutige Leser Eduard Fuchs vorwiegend als Autor einer reich mit erotischen Bildern ausgestatteten mehrbändigen Sittengeschichte. Was die wahre Persönlichkeit dieses Mannes ausmacht, ist im Untertitel des Buches angedeutet. Es war Lenin, der Fuchs einen »Mann im Schatten« nannte, der zu den wenigen gehöre, die der Sache dienen, ohne die eigene Person ins Rampenlicht zu stellen.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: