12.03.2014

Volksinitiative gegen Massentierhaltung

Potsdam. Das Aktionsbündnis Agrarwende Berlin-Brandenburg will am Donnerstag mit dem Sammeln von Unterschriften gegen die Massentierhaltung beginnen. An der Auftaktaktion in der Potsdamer Innenstadt wollen sich unter anderem die Bürgerinitiativen »Gumtow gegen Tierfabrik« und »Wittstock contra Industriehuhn« beteiligen. Dem Aktionsbündnis gehören derzeit 41 Vereine und Organisationen an. Wenn für die Volksinitiative innerhalb eines Jahres mindestens 20 000 gültige Unterschriften zusammenkommen, muss sich der Landtag damit befassen. epd/nd

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken