24.03.2014

Zehntausende fordern Reformen in Chile

Buenos Aires. In der chilenischen Hauptstadt Santiago haben am Samstag Zehntausende für grundlegende Reformen demonstriert. Auf Spruchbändern forderten sie unter anderem die Einberufung einer verfassunggebenden Versammlung zur Ausarbeitung einer neuen Verfassung, eine kostenlose Schul- und Universitätsausbildung sowie die Selbstbestimmung für die indigenen Völker in Chile. Es war die erste große Demonstration nach der Amtseinführung der neuen Präsidentin Michelle Bachelet. epd/nd

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken