Alexander Isele 24.03.2014 / Berlin / Brandenburg

Doppelstockbett am Ostkreuz

In der ehemaligen Hochschule für Elektrotechnik soll eine Jugendherberge entstehen

Hostels gibt es in Berlin viele. Die Jugendherbergen in der Stadt wollen Jugendlichen nicht nur einen Schlafplatz sondern auch ein Rahmenprogramm bieten.

Das Ostkreuz schläft nie. Auch wenn die Züge nachts nicht mehr fahren, was auch nur von Montag bis Donnerstag der Fall ist, die Bauarbeiten stoppen nicht. Genauso wenig die Feiernden, die auf dem Weg in Berlins Clubs, Bars und Kneipen fast die ganze Nacht hindurch die Warschauer Straße bevölkern. Tagsüber wird auch nicht geschlafen, viele kleine Boutiquen, Ateliers, Imbisse und Restaurants und die große Popkultur, die hier Ansässig ist, halten das ehemalige Arbeiterquartier wach.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: