»Wir müssen uns an die Akten herantasten«

Hans-Christian Ströbele (Grüne) über die schwierige Wahrheitssuche im NSA-Untersuchungsausschuss

Hans-Christian Ströbele sitzt als stellvertretender Obmann der Grünen-Bundestagsfraktion im NSA-Untersuchungsausschuss. Der Parlamentarier sprach mit den »nd«-Redakteuren Aert van Riel und Fabian Lambeck über den plötzlichen Rücktritt des Gremiumsvorsitzenden, die geplante Vorladung Edward Snowdens und mögliche Schwierigkeiten bei der Wahrheitssuche.

nd: Überrascht Sie der Rücktritt des Ausschussvorsitzenden Clemens Binninger?
Ströbele: Ja, sicher. Ich habe nicht damit gerechnet. Die Gründe, die er angibt, sind doch notdürftig zusammengesucht.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: