Wilfried Neiße 10.05.2014 / Berlin / Brandenburg
Brandenburg

Mit Nazis reden - aber richtig

Broschüre liefert Entgegnungen auf die Propaganda der NPD

Das Moses-Mendelssohn-Zentrum für europäisch-jüdische Studien erstellte eine Schrift gegen die NPD. Sie ist im Internet unter www.tolerantes.brandenburg.de zu finden.

»Geld für Oma - statt für Sinti & Roma.« Dergleichen Sprüche hängen derzeit an vielen Laternenmasten im Land. Die neofaschistische NPD hat namentlich in dünn besiedelten Regionen Brandenburgs scheinbar die Agitationshoheit errungen und versucht, Verunsicherte oder Verärgerte auf ihre Seite zu ziehen. Das Moses-Mendelson-Zentrum in Potsdam stellte am Freitag eine überarbeitete Broschüre vor, in der rechtsextremer Propaganda auf den Zahn gefühlt wird.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: