Velten Schäfer 23.06.2014 / Kommentare

Dauerhafte Schande

Das jämmerliche Ende der jüngsten Auschwitz-Verfahren

Spät hatte die Bundesrepublik begonnen, gegen SS-Leute zu ermitteln, die als Aufseher am Menschheitsverbrechen von Auschwitz beteiligt gewesen waren – nämlich im Herbst vergangenen Jahres. Zu spät, wie sich herausstellt: In elf der 30 im September eröffneten Ermittlungsverfahren werden die Aktendeckel nun wieder geschlossen.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: