Polizei räumt von Flüchtlingen besetzte Schule

Mehr als 900 Polizisten sperren weite Teile Kreuzbergs ab/ Flüchtlinge drohen mit Suizid

Mehrere Polizei-Hundertschaften räumten am Dienstag die von Flüchtlingen besetzte Berliner Gerhart-Hauptmann-Schule. Während sich ein Teil der 200 Flüchtlinge in Alternativunterkünfte bringen ließ, drohten andere mit Suizid.

Berlin. Am Dienstag haben mehrere Hundertschaften der Polizei mit der Räumung der von Flüchtlingen besetzten Gerhart-Hauptmann-Schule in Berlin-Kreuzberg begonnen.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: