Sportliche Wunschliste

Universität Potsdam erarbeitet im Auftrag von Marzahn-Hellersdorf eine Bedarfsstudie

Welche sportlichen Bedürfnisse Marzahn-Hellersdorfer haben und was sie sich für Bewegungs-Möglichkeiten wünschen, soll eine Studie klären. Ab Montag werden dazu 8000 Bewohner befragt.

Ab kommendem Montag erhalten insgesamt 8000 per Zufall ausgewählte Einwohner der Marzahn-Hellersdorfer Großsiedlung Post vom Bezirksamt. In ihren Briefkästen wird ein Umschlag mit einem sechsseitigen Fragebogen liegen. »Es wäre toll, wenn sich ein Großteil der Angeschriebenen die Zeit nimmt und die Fragen zu den Sport- und Bewegungsbedürfnissen beantwortet«, sagte Bezirksbürgermeister Stefan Komoß (SPD) am Mittwoch. Denn dadurch können sie aktiv Einfluss auf die künftige Planung von Sportangeboten nehmen.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: