29.09.2014

Erstmals Blauhelme aus Japan und Mexiko

New York. Japan und Mexiko werden erstmals Blauhelme für Friedensmissionen der Vereinten Nationen bereitstellen. Das kündigten beide Länder am Wochenende auf einer UN-Konferenz über die Verstärkung der Blauhelmtruppen an. Japans Regierungschef Shinzo Abe erklärte, seine Regierung werde für die Beteiligung an solchen Einsätzen eine Verfassungsänderung auf den Weg bringen. Die Zahl der Blauhelme hat einen Rekordstand erreicht. 130 000 Soldaten, Polizisten und Zivilisten sind zur Zeit bei 16 Friedensmissionen unter dem Dach der Vereinten Nationen im Einsatz. AFP/nd

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken