01.10.2014

Büro von Sinti und Roma in Kiel überfallen

Kiel. Die Landesgeschäftsstelle der Sinti und Roma von Schleswig-Holstein ist am Dienstag überfallen worden. Nach Informationen von NDR 1 stürmten drei dunkel gekleidete Männer in das Ladenlokal in Kiel-Elmschenhagen und zerschlugen Computer und Kopierer. Mehrere Arbeitsplätze wurden verwüstet. Zum Zeitpunkt des Überfalls hielt sich der Landesvorsitzende Matthäus Weiß in den hinteren Räumen des Büros auf. Als die Täter ihn bemerkten, flüchteten sie unerkannt. Der Staatsschutz der Polizei ermittelt. dh/nd

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken