23.10.2014

CDU und SPD weitgehend einig über Koalition

Dresden. Gut sieben Wochen nach der Landtagswahl in Sachsen haben sich CDU und SPD auf die Grundzüge eines Koalitionsvertrags verständigt. Letzte Unstimmigkeiten wollten beide Seiten bei einem Treffen am Mittwochnachmittag ausräumen. Am Donnerstag stellen Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) und SPD-Landeschef Martin Dulig die Vereinbarung dann vor, wie die Parteien am Mittwoch ankündigten. Anschließend müssen noch die Parteien zustimmen. dpa/nd

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken