Proteste gegen Regierung in Brasilien

Rechte Gruppen und Oppositionsparteien mobilisierten Hunderttausende

Update 15.15 Uhr: Unter dem Eindruck der Massenproteste vom Wochenende gegen Präsidentin Dilma Rousseff hat die brasilianische Regierung am Sonntag eine verstärkte Bekämpfung der Korruption versprochen. In mehreren brasilianischen Städten waren am Sonntag mehr als 1,5 Millionen Menschen auf die Straße gegangen. Sie protestierten gegen einen Korruptionsskandal im staatlichen Ölkonzern Petrobras und die seit Jahren andauernde Stagnation der Wirtschaft.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: