Tobias Riegel 18.06.2015 / Kultur

Gelenkte Lecks

Christoph Hochhäuslers Film »Die Lügen der Sieger« beleuchtet die Manipulation von Medien durch Informanten

Der Informant ist der Dealer des Journalisten. Wie der Heroin-Pusher lungert er in Tiefgaragen oder Bahnhofstoiletten herum und fixt seinen Kunden an - mit brisanten Informationen, von denen der »Investigativ«-Reporter augenblicklich abhängig wird: Ein aufstrebender »Spiegel«-Jungspund mit heißen »Hintergrund«-Infos über den IS ist in seiner Redaktion schließlich hoch angesehen. Diese Anerkennung will er weiterhin spüren. Also geht er wieder in die Tiefgarage oder aufs Bahnhofsklo und holt sich den Stoff, auf dem sein Ruhm begründet ist. Doch welche Motive hat der Tippgeber?

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: