Katalonien will sich von Spanien trennen

Regierungschef will mit Koalition und Neuwahlen indirekt eine Abspaltung von Spanien erreichen

Im September soll über Kataloniens Zukunft entschieden werden. Geht es nach dem Regierungschef Mas wird seine Koalition bei Neuwahlen neue Fakten schaffen. Die spanische Regierung sieht in der Separation einen Verfassungsbruch.

Barcelona. Der Regierungschef von Katalonien, Artur Mas, hat vorgezogene Wahlen zum Regionalparlament angesetzt. Die Abstimmung am 27. September soll dabei nach Vorstellung der Regionalregierung indirekt auch eine Volksabstimmung über eine Abspaltung Kataloniens von Spanien sein. »Das Datum wird in die Geschichte Kataloniens eingehen«, sagte Mas am Montagabend in Barcelona.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: