Staatsanwaltschaft nimmt Ermittlungen gegen Pirincci auf

»KZ leider außer Betrieb«: Anzeige wegen Volksverhetzung / Knobloch fordert Pegida-Verbot / Berichte über Überfälle nach dem Aufmarsch in Dresden / Marokkaner bei rechter Hetzjagd auf Migranten verletzt

Hetzjagden, Böllerattacken, Randale: Nach dem Aufmarsch der rechten Pegida-Bewegung zu ihrem einjährigen Bestehen in Dresden ist es offenbar zu Angriffen auf Antifaschisten, Polizisten und Migranten gekommen.

Update 17 Uhr: Verlag nimmt Pirinçci aus dem Programm
Die Verlagsgruppe Random House nimmt Pirinçcis Katzen-Krimis aus dem Programm. »Als Reaktion auf seine inakzeptablen Äußerungen werden unsere bereits vor Jahren veröffentlichten, ausschließlich belletristischen Bücher von Akif Pirinçci umgehend gesperrt und nicht mehr angeboten«, teilten die Verlage Diana, Goldmann und Heyne am Dienstag in München mit.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: