Geräusch »in der letzten Sekunde«

Spezialisten untersuchen den Flugschreiber der in Ägypten abgestürzten Maschine

Auf der Blackbox der Flugzeugkatastrophe in Ägypten ist ein Geräusch zu hören - möglicherweise eine Explosion. Könnten unzureichende Sicherheitsmaßnahmen Schuld an der Tragödie sein?

Kairo. Eine Woche nach dem Absturz einer russischen Passagiermaschine in Ägypten stehen mangelhafte Sicherheitsmaßnahmen gegen mögliche Anschläge auf dem Prüfstand. Eine Gruppe russischer Experten flog nach Angaben von Vizeregierungschef Arkadi Dworkowitsch nach Ägypten, um dort mit den Behörden über die Sicherheit an Flughäfen zu beraten. Weitere Spezialisten sollten folgen. Dabei würden Empfehlungen für zusätzliche Maßnahmen gegeben. Die Ermittlungen zur Absturzursache konzentrieren sich nach vermehrten Hinweisen auf eine Bombe an Bord des russischen Ferienflugzeugs auf ein verdächtiges Geräusch unmittelbar vor der Katastrophe.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: