Hans-Dieter Schütt 07.12.2015 / Kultur

Häuser bauen oder Ideen?

Die Erinnerungen des Architekturkritikers Bruno Flierl: »Selbstbehauptung«

Der Architekt Bruno Flierl beschreibt aus sehr persönlicher Sicht die Architektur der DDR und der Bundesrepublik nach 1990. Ein Blick zurück nicht nur im Zorn und voller Neugier für das Heutige und Kommende.

Harmonie zwischen ihnen ist eine Täuschung. Sie streiten ums Größte: um den Beginn oder das Ende der Welt. Die Architekturen und die Horizonte. Wer von beiden öffnet, wer verschließt? Wer vereint den Himmel mit der Erde, wer dagegen schlägt den Himmel in die Flucht?

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: