Lageso schuldet Unterkunftsbetreibern 25 Millionen Euro

Anwälte erstatten Anzeige gegen Czaja und Allert / Erkrankungen, Hunger und Obdachlosigkeit von Geflüchteten: Berliner Sozialsenator und LAGeSo-Präsident sollen für Versagen zur Verantwortung gezogen werden / Vorwürfe zurückgewiesen

Berliner Anwälte haben Strafanzeige gegen Sozialsenator Czaja und LAGeSo-Chef Allert eingereicht - wegen Körperverletzung und Nötigung. Sie würden »Verletzungen und Erkrankungen von Geflüchteten bewusst in Kauf« nehmen.

Update 15.40 Uhr: Czaja weist Vorwürfe zurück
Nach den Strafanzeigen wegen Körperverletzung und Nötigung im Amt gegen Berlins Sozialsenator Mario Czaja (CDU), Lageso-Präsident Franz Allert sowie weitere Verantwortliche hat der Sozialsenator wies die Vorwürfe als »absurd« zurückgewiesen. Er nannte den Weg einer Strafanzeige nicht zielführend.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: