SOS-Méditerranée startet Seenotrettung für Flüchtlinge

MS Aquarius sticht am 15. Januar von dem Hafen Mukran auf Rügen in See / Crowdfunding-Kampagne zur Unterstützung

Ab Februar will die Besatzung der MS Aquarius sich im Mittelmeer zwischen der italienischen Insel Lampedusa und der libyschen Küste an Rettungseinsätzen beteiligen. Das Schiff kann bis zu 500 Menschen aufnehmen.

Berlin. Die Organisation SOS Méditerranée schickt sieben Monate nach ihrer Gründung das erste Schiff zur Rettung von Schiffbrüchigen ins Mittelmeer.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: